Interview mit YouTuber Xaroc

Xaroc ist ein YouTuber, der crazy aber auch cool drauf ist. Sein Spezialgebiet sind Videos über Vlogs und Let’s Plays. Sein 5K Special war ein freier Tag von ihm.

Er ist 28 Jahre alt.

Als er sich die PlayStation 4 gekauft hat, hat er aus Langeweile auf den Share-Button in der Mitte der PS4 gedrückt. Er hatte „The Whitcher“ gespielt und das Video war auf Youtube. Es hat gar nicht lange gedauert und es hatten sich auch welche angesehen und Kommentare da gelassen.

Er hatte Kaufmann im Einzelhandel bei Kaisers-Tengelmann gelernt und jetzt ist er in der Branche von Geld und Werttransport. Er braucht den Job, weil es für Youtube noch nicht reicht. Es ist nur ein Zusatz.

Seinen Youtube-Namen hatte er per Zufall gefunden. Er hatte einfach irgendwelche Buchstaben auf ein Blatt Papier geschrieben. Da er vor 10 Jahren einen Namen in „World of Warcraft“ eingegeben musste, hatte er irgendwelche Buchstaben auf ein Blatt Papier gekritzelt.

Er heißt Benjamin, aber seine Freunde und Familie können ihn auch Benni nennen.

Vor 6 Jahren hatte er das erste Video veröffentlicht, welche Musikvideos waren, die aber nicht so gut bei den Zuschauern ankamen.

Er hatte mal einfach so aus Langeweile auf seinen Youtube-Channel geguckt und es waren über 1000 Videos, die er gesehen hatte.

Die „Scrab-Mechanic“ Videos gefallen ihm am besten, weil es ihm auch Spaß macht.

Er hat 13 Tiere und zwar 2 Wassergum, 5 Wasserschildkröten, 2 Landschildkröten, 1 Python, 1 Connather und inzwischen 2 Hunde. Seine Lieblingstiere sind seine Schildkröten.

Ein Hund oder ein Papagei waren sein erstes Tier. Woran er sich erinnern kann, dass es eine Schildkröte war, die er immer noch hat.

Er spielt „Scrab-Mechanic“ persönlich am liebsten. Aber momentan reizt ihn das Spiel „Outlast“ auch sehr.

Wenn er bei „Scrab-Mechanic“ runter scrollt sind es die neueren Einsendungen.

Er hat einen Dodge Charge-SZT als Wagen. Das Auto von seiner Freundin heißt Cadillac STS.

Er ist auf den Namen „Xialin“ gekommen, weil ihr Bruder sie immer so genannt hat. Aber selber weiß er sonst nicht, wie der Name entstanden ist. In Echt heißt sie aber Cherstin. Sie sind schon über 10 Jahre zusammen und haben sich über „World of Warcraft“ kennengelernt, als sie ungefähr am Anfang waren.

Quirin, 6. Klasse

 

 

Hier noch ein Vollgas-interview mit Xaroc